Webkrauts Logo

Webkrauts Webkrauts Schriftzug

- für mehr Qualität im Web

Artikel

Junge hält verzweifelt die Hände vor den Kopf

Was heutzutage alles in den head muss – Teil II

More Over<head>: Social Media

von Andreas Weiß, Frederic Hemberger am 20.12.2013

Tagtäglich posten Millionen Nutzer etliche Links in den sozialen Netzen. Es heißt, allein auf Facebook werden alle zwanzig Minuten eine Million Links geteilt. Grund genug, die eigene Website für Social Media herzurichten. Mit Hilfe der passenden Meta-Tags. |  Kommentare: 5

Nägel und Schrauben in einem Kopf

Was heutzutage alles in den head muss – Teil I

Over<head>

von Andreas Weiß, Frederic Hemberger am 19.12.2013

René Descartes sagte einmal »Denn es ist nicht genug einen guten Kopf zu haben; die Hauptsache ist ihn richtig anzuwenden«. Auch wenn Descartes nicht viel mit dem Internet anfangen konnte, gilt diese Weisheit auch für Websites. Was gehört also wirklich in einen guten Kopf einer Website? |  Kommentare: 8

Laptop mit Touchscreen

Pointer-Events für Maus, Stylus und Touchscreen

Drei unter einem Dach

von Patrick Lauke am 18.12.2013

Um Interaktionen über einen Touchscreen zu berücksichtigen, müssen Entwickler oft separaten Code für Maus- und Touch-Events schreiben. Im Internet Explorer 10 wurde mit Pointer-Events ein komplett umgedachtes Modell eingeführt: Damit ist es möglich, Interaktionen über Maus, Stylus oder Touchscreen in einem Event zusammenzufassen. |  Kommentare: 0

Zeilenweise Buntstifte

Syntax-Highlighter

Zeile für Zeile

von Nicolai Schwarz am 17.12.2013

Wer als Webworker für Online-Magazine oder sein eigenes Blog schreibt, wird früher oder später auch Code-Beispiele bringen. Der Quelltext ließe sich schlicht mit code und pre auszeichnen. Heutzutage darf sich ein Autor aber durchaus die Mühe machen, seinen Code etwas sinnvoller zu präsentieren – zum Beispiel mit Syntax Highlighting. |  Kommentare: 8

das Bower Logo, ein Vogel

Bower Package Manager

Der Workflow lernt fliegen

von Henry Zeitler am 16.12.2013

Ein neues Projekt steht an. Für die Web-Applikation wird Modernizr, jQuery, normalize.css und Handlebars sowie das jQuery Plugin lazyload benötigt. Die Komponenten sucht sich der Frontendler auf den einzelnen Webseiten oder Github zusammen und lädt die neusten Versionen in den Projektordner. Eine nach der anderen, so wurde das früher gemacht. Heute gibt es Bower, ein Open-Source-Projekt von Twitter. Und Bower macht das mit nur einem Befehl im Terminal. bower install... |  Kommentare: 0

Usability-Experte bespricht Wireframes einer Website mit Kundin (© itemis AG)

Usability Engineering: Benutzerzentrierte Analysen in der Praxis

Durch die Brille des Nutzers II

von Michael Jendryschik am 15.12.2013

Die benutzerzentrierte Analyse hilft dabei, Websites und Web-Anwendungen so zu gestalten, dass sie nützlich und effizient sind. Die notwendigen Informationen werden über Interviews mit den Benutzern erhoben – das kann aufwendig sein. Für gewöhnliche Websites genügt es, auf eigene Erfahrungen zurückzugreifen, diese sollten aber vernünftig erfasst und hin und wieder mit echten Nutzern abgeglichen werden. |  Kommentare: 2

Blick durch eine Brille

Usability Engineering: Arbeiten mit Nutzungsanforderungen

Durch die Brille des Nutzers I

von Michael Jendryschik am 14.12.2013

Um interaktive Systeme mit hoher Usability zu entwickeln, ist es notwendig, die Nutzungsanforderungen zu kennen und in geeignete technische Lösungen umzusetzen. Dabei ist es sehr einfach, an die richtigen Anforderungen zu gelangen: Man stellt Nutzern die richtigen Fragen und hört aufmerksam zu. |  Kommentare: 2

Francisco de Goya: »Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer« (Ausschnitt), 1798

Kolumne

Tage wie dieser

von Nils Pooker am 13.12.2013

Wie sieht der normale Tag eines selbstständigen Webdesigners aus? Darauf können auch wir pauschal keine Antwort geben. Klar ist nur, dass öde Routine nur selten dazugehört. Oft sind es die kleinen Tücken der Projektarbeit, die für ereignisreiche Stunden am Rechner sorgen. Heute gewährt uns Nils Pooker einen Blick in den Ablauf eines nicht ganz ernst gemeinten »Worst-Case-Arbeitstages«. |  Kommentare: 11

Teller mit Bratwürstchen

SASS für ältere IE nutzen

Eine Extrawurst für oldIE

von Jens Grochtdreis am 12.12.2013

Die alten Internet Explorer bis Version 8 haben viele Techniken nicht implementiert, die Webworker heute gerne und oft nutzen. In solchen Fällen kann der Präprozessor SASS hilfreich sein, um den alten IE – ohne viel zusätzliche Arbeit – eine Extrawurst zu braten. |  Kommentare: 16

Verschiedene mobile Formularansichten übereinander gelegt

HTML5

Formulare für mobile Geräte optimieren

von Stephan Heller am 11.12.2013

Für das input-type-Attribut sieht HTML5 viele neue Werte vor. Mit der Wahl des richtigen Wertes wird auf mobilen Geräten die passende Tastatur »getriggert«. Durch kleine Anpassungen im HTML wird die Usability von Formularen auf iPad & Co so deutlich verbessert. |  Kommentare: 15

Seiten